17.08.2017

Chemie: Arbeitskosten weiter gestiegen

Die Unternehmen der deutschen Chemie-Industrie mussten im Jahr 2016 1,3 Prozent mehr Arbeitskosten pro Vollzeitbeschäftigten schultern.

Dies geht aus einer Analyse des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) hervor. Da entsprechende Produktivitätssteigerungen in der deutschen Chemie-Branche zuletzt ausgeblieben sind, ergibt sich aus dem Arbeitskostenanstieg eine Belastung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Die Lohnstückkosten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie als wichtiges Maß für die Konkurrenzfähigkeit der Branche sind im Jahr 2016 um ein Prozent gestiegen.

Arbeitsstunde kostet 53,97 Euro

Die Chemie-Arbeitskosten betrugen im Jahr 2016 in Deutschland 53,97 Euro je geleisteter Beschäftigtenstunde. Dies ist ein Kostenanstieg von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bereits im Jahr zuvor hatten sich die Arbeitskosten je Stunde von 51,07 Euro (2014) um deutliche 3,7 Prozent auf 52,98 Euro (2015) erhöht.

Die Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitgeber sind im Jahr 2016 um 1,7 Prozent gestiegen. Die Arbeitsstunden hingegen sind im letzten Jahr um 0,5 Prozent zurückgegangen.

Die gesamte Pressemitteilung lesen Sie online unter: http://bavc.de/bavc/web/web.nsf/id/li_ib_08_2017_fa4.html

nach oben
Zurück zur Liste

Mediathek

Social Media Newsroom

Dokumentation festgehalten der Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Wir berichten über ausgewählte Themen mit unserer Dokumentation festgehalten. Auf vier Seiten fassen wir Wissenswertes und Relevantes zusammen. In unserem Jahresbericht gibt es eine Zusammenfassung unserer Aktivitäten im Berichtsjahr und Beiträge zu wichtigen Zukunftsthemen.

Seit 01. September lesen Sie online mehr in unserem

Online-Magazin.

 

 

Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Termine

24./25. Oktober 2017
Kindertage der Chemie, Pirmasens

21. November 2017
Jahrespressekonferenz, Ludwigshafen

Wirtschaftspolitik und Umweltpolitik

Die Chemieverbände vertreten die Interessen einer zukunftsorientierten Branche in Rheinland-Pfalz. Die Produkte unserer Mitgliedsunternehmen ermöglichen ein modernes Leben. Damit die Betriebe auch in Zukunft sichere Arbeitsplätze und innovative Produkte bieten können, engagieren wir uns für eine wirtschaftsfreundliche Politik.

Lesen Sie unsere Positionen

Netzwerk der Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Social Media Newsroom