21.11.2017

Innovation braucht Freiräume

Chemie 4.0 durch Innovationscheck und Innovationsförderung unterstützen.

Innovation braucht Freiräume

„Das Scheitern der Gespräche zur Bildung einer neuen Regierungskoalition bedauern wir sehr. Für seine politische Überzeugung einzustehen, verdient ebenso unseren Respekt, wie der Mut zum Kompromiss“, betont Christian Metzger auf der heutigen Pressekonferenz der Chemieverbände Rheinland-Pfalz.

Für die chemische Industrie sieht der Vorstandsvorsitzende als eine Herausforderung die Digitalisierung. Hier sei die Branche „grundsätzlich auf einem vertrauten Pfad, da viele Unternehmen ihre Anlagen bereits automatisiert haben und für die Steuerung digitale Prozesse einsetzen“, so Metzger. Den Betrieben der Branche ermögliche die Digitalisierung nicht nur eine Effizienzsteigerung bei der Produktion, sondern auch neue Geschäftsmodelle. „Um zukünftig im Wettbewerb bestehen zu können, muss das Produktangebot durch Leistungen und Service erweitert werden, die dem Kunden wichtig sind“, erläutert Metzger.

Freiräume für unternehmerische Initiativen lassen

Dafür brauche es ein politisches und regulatorisches Umfeld, das neue Produkte und Investitionen fördert. Dies betrifft die Förderung der digitalen Bildung, den Ausbau der technischen Infrastruktur, die Verbesserung der Datensicherheit und Prüfung der Datenschutzregelungen ebenso, wie die Förderung von Kooperationen und die Förderung eines unbürokratischen Aufbaus von Plattformen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Forschungsförderung sowie Umlauffinanzierung und Zugang zu Wagniskapital. Die Politik sieht Metzger besonders gefordert beim gesellschaftlichen Dialog zur Notwendigkeit und den Perspektiven der Digitalisierung.

nach oben
Zurück zur Liste

Mediathek

Social Media Newsroom

Dokumentation festgehalten der Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Wir berichten über ausgewählte Themen mit unserer Dokumentation festgehalten. Auf vier Seiten fassen wir Wissenswertes und Relevantes zusammen. In unserem Jahresbericht gibt es eine Zusammenfassung unserer Aktivitäten im Berichtsjahr und Beiträge zu wichtigen Zukunftsthemen.

Seit 01. September lesen Sie online mehr in unserem

Online-Magazin.

 

 

Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Unternehmen und deren Zweigniederlassungen, die in Rheinland-Pfalz ihren Sitz oder Betriebsstätte haben, bieten wir die Mitgliedschaft in unseren Verbänden an: Dies sind der VCI-Landesverband sowie der Arbeitgeberverband Chemie. Die Mitgliedschaft können Betriebe der chemischen Industrie und verwandter Industrien erwerben.

Lesen Sie mehr über unsere Leistungen

Wirtschaftspolitik und Umweltpolitik

Die Chemieverbände vertreten die Interessen einer zukunftsorientierten Branche in Rheinland-Pfalz. Die Produkte unserer Mitgliedsunternehmen ermöglichen ein modernes Leben. Damit die Betriebe auch in Zukunft sichere Arbeitsplätze und innovative Produkte bieten können, engagieren wir uns für eine wirtschaftsfreundliche Politik.

Lesen Sie unsere Positionen

Netzwerk der Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Social Media Newsroom