Förderung

Schulpartnerschaft Chemie

Schulunterricht sollte spannend und lebensnah gestaltet werden, um Schüler für die Naturwissenschaften zu begeistern. Für einen attraktiven Unterricht mit interessanten Experimenten, Exkursionen und Projekten fehlen vielen Schulen jedoch die nötigen Mittel.

Deshalb hat der Fonds der Chemischen Industrie im Jahr 2001 das Förderprogramm „Schulpartnerschaft Chemie“ gestartet. Es umfasst ein ganzes Bündel einzelner Maßnahmen. 

Wir bezahlen Ihre Ausstattung

Schwerpunkt der „Schulpartnerschaft Chemie“ ist die Unterrichtsförderung. Mit ihr wollen wir den experimentellen Chemieunterricht stärken.

Bis zu 5.000 Euro können allgemeinbildende Schulen erhalten, an denen Chemie unterrichtet wird. Auch Grundschulen erhalten die Unterrichtsförderung, um den chemisch-experimentellen Sachunterricht zu unterstützen. Mit dem Geld können Chemie- bzw. Sachunterrichtslehrer die Dinge anschaffen, die sie zum Experimentieren brauchen. Voraussetzung ist eine Grundausstattung mit einem Chemieraum und Geräten zur Durchführung von chemischen Experimenten (bei Grundschulen nicht erforderlich).

Grundschulen können die Förderung alle zwei Jahre beantragen, weiterführende Schulen alle drei Jahre. 

Mehr Informationen zum Thema und das Antragsformular finden Sie auf den Webseiten des Fonds der Chemischen Industrie.

zur Webseite