MI(N)T reden - die neue Online-Fortbildungsreihe

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Präsenzveranstaltungen schwierig geworden. Daher haben die Chemieverbände Rheinland-Pfalz zusammen mit weiteren Akteuren aus dem Bildungsbereich eine neue Fortbildungsreihe konzipiert, die rein online stattfindet.

Hier finden Sie alle Informationen zur neuen Online-Fortbildungsreihe "MI(N)T reden":

  • Die Fortbildungen stellen einmal im Monat Themen, die alle betreffen, in den Fokus.
  • Sie stehen allen interessierten Lehrer*innen der weiterführenden Schulen offen; es sei denn es ist anders vermerkt
  • Die Dauer beträgt eine Stunde, jeweils am Nachmittag.
  • Die Fortbildungen sind kostenfrei. Sie benötigen lediglich einen PC o.ä. mit Internetverbindung. Ein Headset ist empfehlenswert.

MINT-Bildung ist in unserer technisch orientierten Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft unentbehrlich. Sie ermöglicht Mitsprache und Mitwirkung für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Deutschland.

In dieser Fortbildungsreihe erfahren Sie, wo MINT-Wissen in unserer Gesellschaft ganz konkret einen wichtigen Unterschied macht. Sie erfahren aus erster Hand Informationen zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen wie Impfstoffentwicklung, Wasserstofftechnologie oder Klimawandel.

Die Themen werden didaktisch aufbereitet, um den Lehrkräften eine schnelle Einbindung in den Unterricht zu ermöglichen.


MI(N)T reden: Klimawandel und das Pariser Klimaabkommen

Der Klimawandel spielt in den Lehrplänen der naturwissenschaftlichen Fächer eine Rolle, z. B. in der Biologie in den Themenfeldern 5 und 11 sowie in der Physik in den Themenfeldern 8 und 12, aber auch in Erdkunde, Philosophie, Ethik und Religion finden sich Anknüpfungspunkte.

Als Referenten konnten wir Prof. Dr. Mark Lawrence, wissenschaftlicher Direktor am IASS Potsdam, gewinnen. Er befasst sich mit den Herausforderungen des Anthropozän und verfolgt dabei einen interdisziplinären Ansatz. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Pädagogischen Landesinstituts (s.u.).

Im Vortrag wird es um die wissenschaftlichen Hintergründe zum Pariser Klimaabkommen gehen. Themen sind:

  • Wie beeinflussen Kohlenstoffdioxid und andere klimawirksame Gase und Aerosolpartikel den Strahlungsenergiehaushalt der Atmosphäre und dadurch das Klima?
  • Wie schnell und wie stark müssten Kohlenstoffdioxid -Emissionen noch eingeschränkt werden, um die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten?
  • Welche Rolle (wenn überhaupt) werden sogenannte Klima Geoengineering-Techniken spielen?
  • Was können Einzelne zum Klimaschutz beitragen?

Anmeldung

08. Oktober 2020, 15:30 - 16:30 Uhr

PL-Nummer: 20KOV17011

Anmeldung über das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz


Weitere Themen bei MI(N)T reden

  • Batterietechnik/Akkumulatoren
  • Weihnachten: Molekulare Küche (u.a. Anis in Weihnachtsplätzchen)
  • CRISPR/Cas: Innovative Werkzeuge für Genome Editing in Medizin, Pflanzenzüchtung und industrieller Biotechnologie
  • Antibiotikaresistenzen
  • Biodiversität/Artenvielfalt/moderne Landwirtschaft
  • Wasserstofftechnologie

Gemeinsames Angebot

Hinter der Online-Fortbildungsreihe stehen:

  • die Chemieverbände Rheinland-Pfalz,
  • das rheinland-pfälzische Bildungsministerium,
  • das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz,
  • das ILF (Katholisches Insitut für Lehrerfortbildung).

Vergangene Themen bei "MI(N)T reden"

MI(N)T reden: Impfstoffentwicklung im Wettlauf mit der Pandemie

„Viel hängt davon ab, dass es Unternehmen gelingt, schnell verlässliche Impfstoffe zu liefern.“Dr. Rolf Hömke

Das Thema der ersten Fortbildung der Reihe "MI(N)T reden" behandelt das wichtige und höchst aktuelle Thema der Impfstoffentwicklung. Forscherinnen und Forscher in Unternehmen und Instituten versuchen etwas zu schaffen, das bis vor kurzem unmöglich schien: neue Impfstoffe in unter anderthalb Jahren. Dafür stützen sie sich auf Medizin, Biotechnologie, Chemie und internationale Kooperationen.

Forschungseinrichtungen und Pharmaunternehmen arbeiten unter großem Zeitdruck an diesem gemeinsamen Ziel. „Das ist gewissermaßen MINT United gegen das Virus," sagt Dr. Rolf Hömke. Den Senior Referenten Kommunikation Forschung und Medizin des vfa (Verband der forschenden Pharma-Unternehmen) konnten wir als Referenten gewinnen.

Die Entwicklung von Impfstoffen ist nicht nur ein aktuelles Thema für interessierte Lehrkräfte aller Fächer und zeigt auch, wie viele Berufsgruppen an einem solchen Impfstoff mitarbeiten. Es gibt Bezüge zum Rheinland-Pfälzischen Lehrplan Biologie in der Mittelstufe (Themenfelder 9 und 10) und zum Oberstufenlehrplan. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Pädagogischen Landesinstituts (s.u.).