Wirtschafts- und Umweltpolitik

Als Ansprechpartner für die größte Wirtschaftsbranche in Rheinland-Pfalz stehen wir in ständigem Kontakt mit der Landesregierung, den Ministerien, Behörden und dem Parlament. Wir wirken in den den Institutionen der sozialen Selbstverwaltung mit und beziehen Stellung zu Gesetzesinitiativen.

Dialog vor Ort

In der politischen Arbeit der Chemieverbände mit Abgeordneten aus Landtag, Bundestag und Europäischen Parlament geht es um die Vermittlung verlässlicher Informationen mit Praxisbezug. 

Neben der Darlegung belastbarer Branchen-Zahlen sind gemeinsame Treffen mit politischen Entscheidern in den Mitgliedsunternehmen ein fester Bestandteil. Im Mittelpunkt der regelmäßigen Dialoge stehen die Themen Standortpolitik, Infrastrukturpolitik und Wettbewerbsfähigkeit, die Innovationsförderung sowie industriepolitischen Aspekte der Energiepolitik.

Rein in die Betriebe - aus dem Jahresbericht 2019/2020

Aktiv für unsere Mitglieder

Wir engagieren uns in wichtigen Gremien auf der Landes- und Bundesebene und in den Spitzenorganisationen der deutschen Wirtschaft. Gemeinsam mit unseren Schwesterverbänden stehen wir in einem regen Austausch mit Vertretern des Europaparlaments .

Um den Dialog zu fördern, initiieren wir Arbeitskreise und veranstalten Foren mit politischen Entscheidern.